www.LEARN 2C.de
 

Learn to see


Fakten: Wir stellen seit 1999 Lern- und Lehrmaterial (Print- und AV-Medien) zu den verschiedensten Themen unter dem Logo www.learn2c.de her und/oder geben Referenzen auf relevante Arbeiten. Es wird demnächst Seminare und/oder informelle Veranstaltungen geben, die vielen Mitbürgern den sich selbst stabilisierenden Lernprozess näherbringen wird.

Diese Seite wird monatlich aktualisiert. ViSdP und Copyright: Ronald M. Finke
 

  • Wissen
    1. Sprache und Kunst
    2. Gesellschaft
    3. Natur
    4. Technik
    5. Handwerk
    6. Dienstleistung

     
  • "Unwissen"
    1. Rotlichtmillieu
    2. Prominentenszene
    3. Unterhaltung
    4. Sport

nach D. Schwanitz: "Bildung"

Handlungsoptionen:
  1. [ Feedback schreiben ]
  2. [ Newsletter abonnieren ]
  3. [ Demo CD reservieren ]
  4. [ Bibliothek anschauen ]
  5. [ Lernkartei ]
  6. [ Arbeitstechnik ]

Überblick: Ein Satz zu jeder Wissenschaft
--------------------------------------------------

von Dieter Baumann, Feb. 2001
 

1. Sprache und Kunst

  • Sprache : Gesamtheit der Mitteilungsformen zwischen Menschen.
  • Kunst : Die Gesamtheit aller menschlichen Artikulationen in Materialien, Bild, Schrift, Ton und Darstellung (bildende und darstellende Kunstformen).
  • Schrift : Standardisierte Darstellungsform für Begriffe und Aussagen.

2. Individuum und Gesellschaft

  • Politik : Gestaltung des Zusammenlebens durch Bündelung und Vertretung von Interessen.
  • Religion : Praktische Philosophie über den Menschen und das Zusammenleben mit Zentrierung auf ein oder mehrere höhere (übernatürliche) Wesen.
  • Geschichte : Studium vergangener gesellschafts-politischer Entwicklungen, deren Ursachen, Anlässen und Auswirkungen.
  • Recht : Aufbau und Pflege von gesetzlichen Regelungen, die Handlungsmöglichkeiten einschränken oder einfordern.
  • Wirtschaft : Planung und Organisation der Ressourcen Arbeit, Kapital und Wissen zur Herstellung und Distribution von Produkten an Kunden.
  • Philosophie : Erkennung der grundsätzlichen logischen Phänomene, die das menschliche Dasein betreffen.
  • Psychologie : Untersuchung des menschlichen Charakters - speziell: Handlungen, Gedanken, Gefühle- und dessen Reaktion auf Situationen.

3. Naturwissenschaft und Technik

  • Mathematik : Darstellung von Zahlen und Beschreibung von Funktionen und deren Operationen.
  • Physik : Erforschung grundlegender Gesetzmässigkeiten von Zeit, Raum, Masse, Licht, Strom, Temperatur und Stoffmenge.
  • Chemie : Untersuchung der Reaktion verschiedener Atome und Moleküle aufeinander.
  • Biologie : Studium der Eigenschaften von Lebewesen und Pflanzen.
  • Technik : Analyse und zielgerichtete Gestaltung von physikalischen, chemischen und biologischen Prozessen.
  • Geographie : Beschreibung der Erdoberfläche und der Phänomene Wetter, Böden, Rohstoffe sowie deren Veränderung durch den Menschen.

4. Handwerk und Dienstleistung

  • Manufaktur : Verwendung von Werkzeugen zur manuellen, halb- oder automatischen Herstellung von Gütern.
  • Handel : Einkauf, Lagerung und Verkauf von Produkten.
  • Beratung : Bereitstellung von Information, Hilfe bei der Beantwortung von Fragen und dem Lösen von Problemen.
  • Bankwesen : Organisation des Bargeld- und Buchgeldverkehrs, sowie deren Verwahrung.
  • Gestaltung : Erstellung von ästhetischen Gegenständen, sowie deren Arrangements.
  • Hotel/Gastronomie : Zusammenstellung von Speisen und Bewirtung von Gästen.
  • Journalismus : Die Ansammlung und Aufbereitung von Informationen für eine Zielgruppe.

 

Stufen des autodidaktischen Lernens anhand von Beispielen
--------------------------------------------------

von Rüdiger Bartel, Feb. 2001
 

Autodidaktisches Lernen funktioniert am Besten, wenn es Lernziele gibt, die einerseits realistisch erreichbar und andererseits inhaltlich motivierend sind. Klassisch unterscheidet man folgende Wissensstufen: 1.) Reproduktionswissen, welches nicht unbedingt verstanden ist, 2.) Hintergrundwissen im Wissensgebiet, 3.) Transferwissen. Analog dazu sind im folgenden für einige Wissenschaften jeweils drei inkrementelle Stufen angegeben.
 

Geschichte

  1. Stufe : Kenntnis von geschichtlichen Daten, handelnden Personen und politischen Gliederungen.
  2. Stufe : Abstraktion vom Einzelereignis zum "geschichtlichen Prozess".
  3. Stufe : Transfer auf aktuelle Entwicklungen und Ereignisse.

Jura

  1. Stufe : Kenntnis von relevanten Gesetzen.
  2. Stufe : Verständis der Anwendung von Gesetzen in gerichtlichen Prozessen.
  3. Stufe : Entwurf neuer Gesetze, Grenzen der Rechtsprechung.

Journalismus

  1. Stufe : Befragung von Personen (Interview).
  2. Stufe : Kurze und zusammenfassende Darstellung von Geschehnissen und/oder Zusammenhängen.
  3. Stufe : Genaue, kritische, vollständige und gut aufbereitete Reportage.

Kunst

  1. Stufe : Artikulation ehrenvoller, unbewusster, menschlicher Bedürfnisse.
  2. Stufe : Schaffung von Gebilden mit vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten.
  3. Stufe : Prägung neuer Ausdrucksformen.

Mathematik

  1. Stufe : Beherrschung der Grundrechenarten.
  2. Stufe : Anwendung von Funktionen und Sätzen zur Lösung komplexer Probleme.
  3. Stufe : Entwurf von Funktionen mit spezifischen, beweisbaren Eigenschaften.

Musik

  1. Stufe : Rezeption und Artikulation.
  2. Stufe : Kenntnis von Notationssystemen und Harmonielehre.
  3. Stufe : Komposition.

Philosophie

  1. Stufe : Kenntnis der Grundfragen des Lebens.
  2. Stufe : Widerspruchsfreie und partielle Beantwortung der Grundfragen.
  3. Stufe : Systematisierung der Antworten.

Physik

  1. Stufe : Beherrschung der Basiseinheiten und deren Messverfahren.
  2. Stufe : Erklärung der Phänomene der klassischen Physik.
  3. Stufe : Erklärung der Phänomene der relativistischen Physik.

Politik

  1. Stufe : Sachpolitik = Durchsetzung von guten Lösungen.
  2. Stufe : Machtpolitik = Erlangung und Sicherung von Macht innerhalb einer Partei.
  3. Stufe : Parteipolitik und internationale Politik.

Psychologie

  1. Stufe : Beschreibung von charakterlichen Gegebenheiten beim Menschen.
  2. Stufe : Hinterfragung des Curriculums und Prognose individueller Chancen/Risiken.
  3. Stufe : Anwendung und Entwicklung von Methoden der charakterlichen Veränderung (Therapie).

Religion

  1. Stufe : Kenntnis der Wesenszüge verschiedener Religionen (Gottheiten, Prinzipien, Bräuche).
  2. Stufe : Tieferes (auch emotionales) Verständis der Heilsversprechen.
  3. Stufe : Hinterfragung und Entwicklung eigener Grundsätze und Rituale.

Schrift

  1. Stufe : Lesen und Schreiben.
  2. Stufe : Extraktion von Aussagen und Schreiben von Erzählungen.
  3. Stufe : Recherche von Material und Erstellen komplexer Textstrukturen.

Sprache

  1. Stufe : Zuhören und Sprechen.
  2. Stufe : Rhetorik des Vortrags.
  3. Stufe : Moderation von Gruppengesprächen.

Technik

  1. Stufe : Reproduktion der Bedienmuster von Geräten.
  2. Stufe : Verständis der Funktionen.
  3. Stufe : Entwurf von Systemen.

Wirtschaft

  1. Stufe : Betriebliche Wertschöpfung.
  2. Stufe : Konkurrierende Unternehmungen am Markt.
  3. Stufe : Gesamtgesellschaftliche Effekte.

 
  (C) Copyright by www.learn2c.de 1999-2009
Realisierung dieser Seite durch komedes web projects.
Ronald M. Finke, Achtern Wehrt Hoff 10, 21635 York

[Besucherzähler]
(Besucherzahl seit dem 25.5.2001)